Kleine Häuser (3): Das andere Brecht-Haus

"Eine Villa wie tausend andere in Berlin: unzerstört, nur etwas vernachlässigt in einem verlotterten Garten, geräumig, und wenn ich mich richtig erinnere, fast teppichlos. Ein schöner alter Schrank, ein paar Möbel bäuerlichen Stils […] Ich schlief in einer Dachkammer, ehedem Dienstmädchenzimmer …", schreibt Max Frisch. Frisch war in die Berliner Allee 185 gekommen, um seinen... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑