Kleine Häuser (4): Ein Spar-Torso in Neukölln

haus_und_gesellschaft_007
Richardstraße 21, Berlin-Neukölln

Die Architekturgeschichte ist voll von unvollendeten Bauten. Gerade große, prestigeträchtige Projekte scheiterten oft auf halber Strecke, und nur selten raffte man sich später noch einmal auf, um das Werk zu vollenden (wie beim Kölner Dom).

Es gälte heute vermutlich auch als anrüchig, ein in früher Zeit begonnenes Gebäude in der ursprünglich geplanten Form zu vollenden – wenn weitergebaut wird, legt man heutzutage größten Wert auf sichtbare „Brüche“, die am Bauwerk die vergangene Zeit markieren. Das gilt als ehrlich.

Dieses kleine Haus ist im Grunde ein großes Haus im Wartestand. Es handelt sich um ein Werk des mittlerweile durchaus bekannt gewordenen BEWAG-Architekten Hans Heinrich Müller, der in den 20er-Jahren Berlin mit einem Netz von Abspannwerken in feierlicher Architektursprache und mit nicht weniger feierlichen Namen wie „Humboldt“ und „Christiania“ überzog. Mit den expressiv hervortretenden Erkern und dem abschließenden Klinkerfries zeigt auch dieser Torso typische Merkmale von Müllers unverwechselbarem Stil, mit dem er die Abspannwerke zu Ikonen des Bauens der 1920er-Jahre gemacht hat. Doch verrät die ganze Anlage hier, dass der Bau eigentlich anders gemeint war. Wer in Thorsten Dames Architekturführer zur „Elektropolis“ Berlin nachliest, erfährt den Grund: 1926 geriet die BEWAG in Finanzierungsnöte und begann damit, ihre Elektrizitätsbauten kostengünstiger auszuführen. So sehen wir hier den ungewöhnlichen Fall eines bewusst unvollendeten, für spätere Aufstockung vorgesehenen Hauses mit Werkswohnungen. Da diese Aufstockung dann nicht stattfand, ist der Bau erst einmal ein Torso geblieben. Vielleicht aber ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch dieses Haus im Sinne der Nachverdichtung endlich aufgestockt wird wie es ursprünglich geplant war. Spannend wird dann sein, in welcher Form oben fortgefahren wird.


Literatur

Thorsten Dame: Architekturführer Elektropolis Berlin, Berlin 2014, S. 262f.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s